Elektrostapler

Vorteile

  • umweltfreundlich
  • keine Lärmemission
  • wartungsfreundlich
  • geringe Treibstoffkosten (Strom)
  • hohe Lebensdauer
  • flexibler Einsatz
  • eignet sich für Innenräume
  • Batterie fungiert als Gegengewicht

Nachteile

  • vergleichsweise geringe Reichweite (im Vergleich zu Gasstaplern oder Dieselstaplern)
  • geringe Geländegängigkeit
  • lange Ladezeit
  • spezielle Ladevorrichtung notwendig
  • hohe Investitionskosten

Beschreibung

Elektrostapler werden mit Strom betrieben und sind daher fast überall einsetzbar.

Vor allem in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage inklusive Stromspeicher, sind Elektrostapler eine besonders günstige und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Gabelstaplern mit Diesel- oder Gasantrieb.

Trotz des höchsten Preises pro Kilowattstunde Strom, spielt der Elektrostapler gegen über dem Gas- und Dieselstapler seinen Vorteil durch den hohen Wirkungsgrad des Elektromotors aus und fährt damit effektiv am günstigsten.

Zwar wird beim Betrieb eines Elektrostaplers kein CO2 emittiert, jedoch entstehen bei der Stromproduktion beim deutschen Energiemix durchschnittlich 0,6 kg/kWh. Durch Bezug von Strom aus regenerativen Quellen (Ökostrom) oder Betrieb einer eigenen Photovoltaikanlage, reduzieren sich die CO2-Emission auf bis zu 0 kg/kWh.

Strom

CO2-Emissionen0 kg/kWh (in der Erzeugung durchschnittlich 0,6 kg/kWh)
Kosten~ 0,28 €/kWh (private Haushalte)
~ 0,15 €/kWh (Industrie, inkl. Stromsteuer)
~ 0,08 - 0,14 €/kWh (Photovoltaikanlage mit Eigenverbrauch)
(Stand Juli 2015)
Wirkungsgrad Elektromotor~ 90 %
(bei Li-Ionen-Akku, inkl. Batteriewirkungsgrad)
(1 kWh Nutzenergie = 1,11 kWh Strombedarf)
effektive Kosten
(Preis pro Nutzenergie)
~ 0,31 €/kWh (private Haushalte)
~ 0,17 €/kWh (Industrie, inkl. Stromsteuer)
~ 0,09 - 0,16 €/kWh (Photovoltaikanlage mit Eigenverbrauch)
(Stand Juli 2015)